weiter   zurück



EDITORIAL

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher


Es gibt diesen Moment, der die Weltgeschichte in einem

Objekt widerzuspiegeln scheint. In Wien hat ein

amerikanischer Filmoffizier nach dem Zweiten Weltkrieg

im Hotel Imperial ein Meeting mit einem russischen

Oberst und seinem Stab. „Es ist der Wunsch des Marschalls

The Great Dictator zu sehen.“ Chaplins Film ist

die treffendste Darstellung Hitlers, die es gibt, und Marschall

Ivan Konev, Oberbefehlshaber der russischen Armee

in Österreich, bekommt ihn zu sehen. Es war im Imperial,

wo Hitler und Mussolini abstiegen, wenn sie in Wien

waren. Womöglich haben sie im selben Bett geschlafen wie

Chaplin, der einige Jahre früher im Imperial

abgestiegen war.


Fritz Hirzel

  

weiter   zurück